Warum diese Studie bedeutungsvoll ist

Das mediale Hauptaugenmerk der Öffentlichkeit liegt seit geraumer Zeit überwiegend auf der COVID Impfung der Bevölkerung und deren angekündigten (Aus-)Wirkungen (z. B. geringe Gesundheitsrisiken, Hoffnung auf wiederkehrende Normalität, keine bis geringe Ansteckungsgefahr, keine Übertragung des Corona-Virus, bei Ansteckung milderer Krankheitsverlauf usw.). Ob sich die geweckten Erwartungen auch tatsächlich erfüllen, wird sich künftig zeigen.

Unser Anliegen ist es stattdessen, den Fokus der Aufmerksamkeit auf das umfassende körperliche, seelische, psychische und soziale Befinden zu richten. Diese Studie soll uns unter anderem wertvolle Informationen über unbeachtete, aber dennoch berechtigte, anerkennenswerte Bedürfnisse jener Menschen vermitteln, die sich bewusst GEGEN eine COVID Impfung oder Auffrischung entschieden haben.

Voraussetzung zur Studienteilnahme:

  • Mündigkeit des Teilnehmers (Eltern agieren für ihre Kinder).
  • Eine wahrheitsgetreue, gewissenhafte Beantwortung der Fragebögen.
  • Keine Impfung während der Studiendauer mit einem COVID Impfstoff.

Was wir tun

Wir führen eine Beobachtungsstudie zur Lebensqualität und dem Gesundheitsstatus von Menschen, die auf Impfungen gegen COVID verzichten wollen, durch. Mit der Teilnahme an dieser Studie bist Du automatisch Vereinsmitglied. Die Teilnahme ist unentgeltlich, ebenso die Mitgliedschaft im Verein „Ungeimpft Gesund“.

Um laufende Kosten abzudecken, freuen wir uns natürlich über jeden freiwilligen Förderbeitrag und bedanken uns schon jetzt dafür.

Die Dauer der Studie wurde auf 5 Jahre festgelegt, beginnend mit Jänner 2022.

Du erhältst mehrmals pro Jahr einen Fragebogen, der (online) zu beantworten ist.

Die Studienteilnahme kann auf Anfrage auch handschriftlich und postalisch erfolgen und jederzeit beendet werden.

Was wir beobachten wollen

Diese Langzeitstudie soll ein aussagekräftiges Bild vermitteln, welche Auswirkungen das Unterlassen der COVID Impfung auf das Alltagsleben hat – in Hinblick auf die Akzeptanz in der Gesellschaft, im Berufsleben, im privaten Kontext sowie auf mögliche gesundheitliche Auswirkungen.

Unser Fokus gilt folgenden Aspekten

Subjektive Wahrnehmung der Befindlichkeiten

  • gesundheitlich
  • sozial
  • ökonomisch
  • psychologisch

Inneres Erleben

  • seelisch
  • körperlich
  • geistig

Äußeres Erleben

  • in der Familie
  • im Berufsleben / Schule
  • im Freundeskreis
  • im Alltag: Besorgungen des täglichen Lebens, Freizeitgestaltung, Friseur, Arzt, Optiker etc. und bei sozialen Kontakte

Was wir Dir noch mitteilen wollen

Diskretion im Umgang mit Deinen Daten und Antworten ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Wir halten uns strikt an die diesbezüglichen Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Die Richtlinien guter ethischer Forschung sehen eine explizite Einverständniserklärung der Teilnehmer vor. Dieser Einverständniserklärung ist vor jeder Befragung zuzustimmen.

Mit den Login-Daten (Schlüssel, E-Mail-Adresse und Passwort) hast Du bei Bedarf jederzeit Zugriff auf deine persönlichen Daten.

Alle Teilnehmer an dieser Studie erhalten kostenlos in digitaler oder analoger Form eine Bestätigung.

Die Kosten für die Teilnahmebestätigung im Scheckkartenformat und dessen Postversand werden durch die freiwilligen Förderbeiträge finanziert. Die Karte muß im Benutzerkonto angefordert werden.

Selbstverständlich ist es möglich, sich jeder Zeit von dieser Studie abzumelden – dazu benütze bitte den Link „Studienteilnahme beenden“.

Die Auswertung der Studie wird nach deren Beendigung veröffentlicht. Die anonymisierten Daten können die Basis weiterer sozialer, psychologischer oder ethischer Langzeitstudien werden.

Über die aktive Teilnahme von universitären Einrichtungen oder die Kooperation mit anderen an diesen Themen interessierten Wissenschaftlern freuen wir uns!